Aktion Sehbehinderte

Das Réseau Art Nouveau möchte das Jugendstilerbe auch Sehbehinderten zugänglich machen.Das Hauptziel dieser Aktion ist es, dem Missverständnis entgegen zu treten, dass ein Kulturerbe wie der Jugendstil nur visuell erlebt werden kann. Um das zu erreichen, müssen alternative Kommunikationswege gefunden werden, mit denen man Sehbehinderten die Eindrücke von Kunstwerken, Design oder Architektur  vermitteln kann: 

Ziel ist es, Jugendstil in drei verschiedenen Dimensionen zu erschließen: wahrnehmend, konzeptionell und expressiv  und drei verschiedene Erfahrungsebenen zu fördern: die individuelle Erfahrung, die Kommunikation zu zweit zwischen Führer und Besucher, und Gruppengespräche zu Eindrücken und Ideen. Die vielseitige Verwendung von Materialien und Formen macht den Jugendstil zu einem idealen Thema für  sensorische Erlebnisse unterschiedlicher Art, insbesondere aber für den Tastsinn.

un alt text

First Innovation Lab,Bruxelles-Brussel
01/10/2005
Sehbehinderte

Second innovation lab
Sehbehinderte

The publication of a “good practices” manual aimed at professionals involved in the diffusion of Art Nouveau heritage in general and at museums and monuments staff in particular who will be able to use it as a guide in the promotion and diffusion of Art Nouveau heritage to visually impaired public.

Load More